Neuauflage des RIA-Stack von Adobe

Adobe hat heute eine Neuauflage seines RIA-Stacks veröffentlicht. Er umfasst seit heute:

  • Flex3 SDK
  • FlexBuilder 3
  • BlazeDS
  • Adobe AIR

Neu sind neben den allfälligen Verbesserungen und Optimierungen im Detail, dass das SDK ab sofort im Sourcecode zur Verfügung steht und unter einer OpenSource-Lizenz veröffentlicht wird. Der auf Eclipse basierende Flex-Builder verfügt neben einem visuellen CSS-Editor nun über Refactoringmöglichkeiten und einen Profiler. Als Runtime reicht auch für Flex 3 (wie für Flex 2 und Flash CS 3) der Flashplayer in Version 9.

Mit BlazeDS stehen Teile der Livecycle-DataServices unter einer OpenSource-Lizenz zur freien Verfügung. BlazeDS ist eine hochperformante Lösung, um Java-Backends an Flexanwendungen anzubinden.

Adobe AIR ist eine Runtime, in der Flex-, Flash- und Ajax-Anwendungen außerhalb des Browsers als Desktop-Anwendung betrieben werden können. Damit einhergehend wird diesen Anwendungen eine Offlinefähigkeit verliehen, wie sie für Internetanwendungen unüblich ist.

Detaillierte Informationen können von den Seiten des Flexteams oder der neuen OpenSource-Site von Adobe gewonnen werden.

Adobe untermauert mit diesen Veröffentlichungen seine Führungsposition im Bereich der RIA-Technologien und wird diese sicherlich ausbauen können. Ermsthafte Konkurrenz wird vermutlich erst mit Microsoft Silverlight 2.0 erscheinen, welches sich aber noch schwer in der Entwicklung befindet, es ist erst als Beta angekündigt. Wer sich aber schon jetzt über die Neuerungen bei Silverlight informieren will, dem sei folgender Artikel empfohlen.

No comments yet.

Hinterlasse eine Antwort

Powered by WordPress. Designed by WooThemes